Kein Übergang der Steuerschuld durch bloße Einvernehmlichkeit

(M. M.) – Ob es zum Übergang der Steuerschuld auf die Subunternehmer kommen konnte, muss davon abhängen, ob es sich tatsächlich um Bauleistungen handelte. War dies nicht der Fall, so steht dies dem Übergang der Steuerschuld auch entgegen, wenn die am Leistungsaustausch Beteiligten einvernehmlich gegenteiliger Ansicht waren. Zu prüfen bleibt daher, ob der enge Zusammenhang … Kein Übergang der Steuerschuld durch bloße Einvernehmlichkeit weiterlesen

Vorsteuerabzug aus erbrachten Leistungen

Allein die Tatsache, dass eine ungewöhnliche Geschäftsgebarung an den Tag gelegt wird, kann nach Ansicht des BFG jedoch nicht dazu führen, dass zwingend vom Nichtvorliegen unternehmerisch bzw betrieblich veranlasster Vorgänge im Zusammenhang mit diesen Geschäftshandlungen auszugehen wäre. Im Abgabenverfahren genügt es, als Ergebnis der freien Beweiswürdigung von mehreren Möglichkeiten, wenn keine von ihnen die Gewissheit … Vorsteuerabzug aus erbrachten Leistungen weiterlesen

Buchtipp: Die umsatzsteuerliche Organschaft

Unionsrecht oder strengere nationale Vorschrift? Zunehmende Rechtsunsicherheit macht sich bei der praktischen Anwendung der umsatzsteuerlichen Organschaftsregeln bemerkbar. Mag. Andreas Pirklbauer, LL.M. schafft in seinem vor wenigen Tagen im Linde Verlag erschienenen Werk „Die umsatzsteuerrechtliche Organschaft“ Klarheit und erläutert anhand aktueller Judikatur des EuGH und des BFH Grundsatzfragen, die sich aus dem Spannungsverhältnis zwischen Unionsrecht und … Buchtipp: Die umsatzsteuerliche Organschaft weiterlesen

Zurverfügungstellung eines Kraftfahrzeugs an den wesentlich beteiligten Gesellschafter-Geschäftsführer

Wird dem wesentlich beteiligten Gesellschafter-Geschäftsführer ein Kraftfahrzeug zur Verfügung gestellt, so stellt nur der auf die Privatnutzung des Fahrzeugs entfallende Anteil einen in die Bemessungsgrundlage für den Dienstgeberbeitrag (DB) und den Zuschlag zum Dienstgeberbeitrag (DZ) einzubeziehenden vermögenswerten Vorteil im Sinne des § 22 Z 2 EStG dar (BFG 26. 6. 2018, RV/7103520/2017, unter Verweis auf … Zurverfügungstellung eines Kraftfahrzeugs an den wesentlich beteiligten Gesellschafter-Geschäftsführer weiterlesen

Einverleibung des Eigentumsrechts aufgrund eines Europäischen Nachlasszeugnisses

Das österreichische Grundbuchsrecht nennt das Europäischen Nachlasszeugnis als Urkunde, aufgrund deren Grundlage Einverleibungen stattfinden können. Dessen Beurteilung richtet sich ausschließlich nach der EuErbVO, die nach ihrem Wortlaut und ihren Zielen autonom auszulegen ist. Danach stellt ein solches Zeugnis ein wirksames Schriftstück für die Eintragung des Nachlassvermögens in das einschlägige Register eines Mitgliedstaates dar. Sein Inhalt … Einverleibung des Eigentumsrechts aufgrund eines Europäischen Nachlasszeugnisses weiterlesen

Unterhaltspflicht und Abfertigung neu

(M. N.) – Der Vater, der durch Arbeitgeberkündigung seine Arbeit verloren hat und nun Arbeitslosengeld bezieht, ist nur dann verpflichtet, sich die Abfertigung neu auszahlen zu lassen, wenn sonst eine Notlage des Kindes droht (OGH 24. 5. 2018, 6 Ob 76/18x).

Deutschland: BFH-Judikaturwende bringt Erleichterung beim Vorsteuerabzug

Eine Rechnung muss für den Vorsteuerabzug eine Anschrift des leistenden Unternehmers enthalten, unter der er postalisch erreichbar ist. Wie der BFH nun in zwei Fällen unter Aufgabe seiner bisherigen Rechtsprechung entschieden hat, ist es nicht mehr erforderlich, dass die Rechnung weitergehend einen Ort angibt, an dem der leistende Unternehmer seine Tätigkeit ausübt. Die Rechtsprechungsänderung beruht … Deutschland: BFH-Judikaturwende bringt Erleichterung beim Vorsteuerabzug weiterlesen

Aufteilung eines Pauschalentgelts bei Beherbergung mit Wellnesspackages

(M. M.) – Das BFG hat festgestellt, dass die im Rahmen der diversen Arrangements angebotenen Zusatzleistungen nicht dazu gedient haben, die Hauptleistung, nämlich die Nächtigung, (unter optimalen Bedingungen) in Anspruch nehmen zu können. Diese Beurteilung begegnet keinen Bedenken, zumal Nächtigungen auch ohne die strittigen Zusatzleistungen angeboten wurden und die gegenständlichen Spa-Leistungen unstrittig auch außerhalb der … Aufteilung eines Pauschalentgelts bei Beherbergung mit Wellnesspackages weiterlesen

Aktuelle Arbeitsmarktstatistik: Über 3,8 Mio Beschäftigte in Österreich

Die Arbeitsmarktlage in Österreich entspannt sich weiter. Das belegen sowohl der neue Beschäftigungshöchststand für Juli 2018 mit 3,825 Mio unselbständig Beschäftigten (+85.000 bzw +2,3 % gegenüber dem Vorjahr) als auch die weiterhin sinkende Arbeitslosigkeit. Mit insgesamt 282.583 als arbeitslos vorgemerkten Personen (–24.608) liegt die Arbeitslosenquote um 8 % unter dem Vorjahreswert. Inklusive der Personen, die … Aktuelle Arbeitsmarktstatistik: Über 3,8 Mio Beschäftigte in Österreich weiterlesen