Aktuelle Arbeitsmarktstatistik: Über 3,8 Mio Beschäftigte in Österreich

Die Arbeitsmarktlage in Österreich entspannt sich weiter. Das belegen sowohl der neue Beschäftigungshöchststand für Juli 2018 mit 3,825 Mio unselbständig Beschäftigten (+85.000 bzw +2,3 % gegenüber dem Vorjahr) als auch die weiterhin sinkende Arbeitslosigkeit. Mit insgesamt 282.583 als arbeitslos vorgemerkten Personen (–24.608) liegt die Arbeitslosenquote um 8 % unter dem Vorjahreswert. Inklusive der Personen, die ein AMS-Schulungsangebot wahrnehmen, beträgt die Zahl der Vorgemerkten 340.593 (–29.793), was ebenfalls einen Rückgang um 8 % bedeutet. Damit liegt die Arbeitslosenquote nach nationaler Definition bei 6,9 % (–0,7 %) bzw nach internationaler Erhebungsmethode gemäß Eurostat bei 4,7 % (–0,7 %; Daten für Juni 2018). Die aktuell hohe Nachfrage der Betriebe nach Arbeitskräften spiegelt sich auch in der Zahl der offenen Stellen wider. Mit 79.099 sofort verfügbaren Stellen (+14.061) liegt dieser Wert sogar um 21,6 % über der Ausgangslage aus dem Vorjahr. Zurückzuführen sind die positiven Entwicklungen am Arbeitsmarkt vor allem auf Maßnahmen der Bundesregierung zur Senkung der Arbeitslosigkeit und zur Attraktivierung Österreichs als Wirtschaftsstandort.