BFG: Umsatzsteuerliche Zuordnung von Gegenständen zum Privatvermögen

Die umsatzsteuerliche Zuordnungsentscheidung hinsichtlich gemischt genutzter Wirtschaftsgüter ist ein dem Finanzamt mitzuteilender Willensakt, der nicht durch bestimmte Indizien ersetzt werden kann (siehe VwGH 28. 11. 2013, 2010/13/0158).

Entscheidung: BFG 28. 1. 2019, RV/5101211/2014, Revision nicht zugelassen.

⇒   Zum vollständigen Entscheidungstext.