Deutschland will Umsatzsteuerbetrug von Online-Händlern bekämpfen

(APA) – Der deutsche Finanzminister will einem Medienbericht zufolge den Umsatzsteuerbetrug von Online-Händlern auf Internet-Plattformen wie Ebay oder Amazon wirkungsvoller bekämpfen. Dazu werde er dem Kabinett nächste Woche einen Gesetzesentwurf vorlegen. Online-Marktplätze sollen ab 2019 in die Pflicht genommen werden, Steuerbetrug zu unterbinden. Das geplante Gesetz zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften sieht vor, dass die Plattformen für die Umsatzsteuer ihrer Händler generell in Haftung genommen werden. Nur wenn sie dem Finanzamt eine Bescheinigung über die steuerliche Registrierung der Verkäufer vorlegen, die bei ihnen aktiv sind, hafteten sie nicht selbst. Die Neuregelung solle pro Jahr einige hundert Millionen Euro an Steuermehreinnahmen bringen, heißt es dem Bericht zufolge im deutschen Finanzministerium.