Wohnungserhaltungsanspruch des Ehegatten vs Besuche durch die neue Lebensgefährtin des anderen Ehegatten

(A. D.-H.) – Der Wohnungserhaltungsanspruch schützt den wohnungsbedürftigen Ehegatten vor nachteiligen Maßnahmen des verfügungsberechtigen Ehegatten, insbesondere vor Handlungen und Unterlassungen, die zum Verlust der Wohnung führen könnten. Die Besuche der neuen Lebensgefährtin des verfügungsberechtigen Ehegatten in der von diesem gemieteten Wohnung stellen hingegen keine derartigen Entziehungshandlungen dar (OGH 28. 3. 2018, 6 Ob 40/18b).